Partner

Partner ist, wer sich für längere Zeit (mindestens 2 Jahre) als interkulturelle/r MitarbeiterIn engagiert. Sie sind bereit zu einem ganzheitlichen Einsatz in der weltweiten Kirche

Wir benützen den Begriff «Partner» für unsere Mitarbeitenden. Er widerspiegelt unsere Art, Partner mit der lokalen Bevölkerung zu sein, ob bei der Arbeit, in der Freizeit, wo wir wohnen und in fast jedem Aspekt unseres Lebens. Der Begriff «Partner» bringt auch die Form der Beziehungen innerhalb der Gemeinschaft von Interserve zum Ausdruck. Es besteht eine gemeinsame Verpflichtung zu unseren Werten, unsern Zielen und zueinander.

Wenn Sie über 18 Jahre alt sind und Ihre Fähigkeiten mit Leidenschaft einsetzen möchten, um anderen zu dienen und ihren Glauben in Wort und Tat auszuleben, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

L. und M., die seit über 20 Jahren im Nahen Osten im Bereich Umwelt und Fairtrade tätig sind, sagen über Interserve: «Interserve hat uns auf unserem Weg begleitet und unterstützt. Wir arbeiten mit Interserve, weil wir so ein ganzheitliches Zeugnis geben können. Das Weitergeben des christlichen Glaubens geschieht nicht nur in der Kirche und an Anlässen, die von der Kirche organisiert werden. Es geschieht auch im Alltag. Jesus hat seine Nachfolger im Alltag ausgebildet, beim Fischen und Wandern, auf den Bergen, in den Tälern, in der Natur und in den Häusern. Gerade eben dort, wo sich die Menschen befanden. Wir schätzen es, dass Interserve (CH) unsere Anliegen und unsere Motivation für unsere Arbeit versteht und uns dabei unterstützt.»

Ann-Eva

Ann-Eva lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern seit vielen Jahren in Asien. Sie haben eine Hühnerfarm aufgebaut, fördern die Schulbildung von Kindern aus armen Familien und sind aktiv in einem Bibelkreis sowie an einer internationalen Schule tätig. Ann-Eva sagt: Interserve entspricht genau unseren Vorstellungen, da sie christliche Berufsleute in den Einsatz schickt.»

FAQ

Wer kann gehen?

Durch Interserve können Menschen jeden Alters (Mindestalter 18 Jahre) einen wertvollen Beitrag in der interkulturellen Mission leisten. Möchten Sie Ihre Fähigkeiten mit Leidenschaft einsetzen, um anderen zu dienen und Ihren Glauben in Wort und Tat ausleben, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um einen möglichen Einsatz mit uns zu besprechen und zu planen.

Wie lange ist "Langzeit"?

Partner bleiben unterschiedlich lang im Einsatz, einige sogar über 30 Jahre! Um Partner zu werden verpflichtet man sich für mindestens 2 Jahre. Aus Erfahrung wissen wir, dass ein Einsatz von 6 Jahren oder länger in einer nachhaltigen Wirkung mündet in den Gemeinschaften, in denen wir arbeiten.

Viele Partner investieren 1-2 Jahre in Sprachausbildung, um Vertrauen aufzubauen und dann effizienter arbeiten zu können.

Sie kommen alle 2-3 Jahre für 2-6 Monate in einen Heimataufenthalt.

Wieso ein Langzeiteinsatz?

Durch einen Langzeiteinsatz kommen vor allem zwei Hauptpunkte im interkulturellen Dienst zum Tragen:

Das Zeugnis der lokalen Kirche stärken

Sobald wir die lokale Sprache erlernt und uns an die Kultur gewöhnt haben, können wir der örtlichen Kirche helfen, das Evangelium in ihrer Gemeinschaft ganzheitlich zu verkünden. Wir können dies sowohl durch die Teilnahme in einer örtlichen Kirche tun als auch durch die Betreuung derjenigen, mit denen wir arbeiten. Dies bedeutet, dass wir unsere Fähigkeiten und unser Wissen teilen, aber auch Vorbilder sind mit einem christlichen Charakter und dem Verhalten in unseren beruflichen und sozialen Kontexten.

Befähigung der lokalen Partner

Unsere Verpflichtung, lokalen Organisationen und Kirchen zu unterstützen, bedeutet, dass wir oft neben oder unter der Autorität lokaler Führung arbeiten. Um nachhaltige Veränderung bewirken zu können, müssen wir erst einmal Kompetenz, Charakter, Respekt und wahres Verständnis zeigen für diejenigen, denen wir dienen. Alles, was wir erreichen, erreichen wir gemeinsam auf der Basis eines langfristig aufgebauten Vertrauensverhältnisses.

Wo und wie werden Interserve-Partner platziert?

Interserve Partner arbeiten in Asien, dem Nahen Osten und Nordafrika und in anderen Ländern, wo sich Migrationsgruppen aus diesen Regionen angesiedelt haben.

Interserve-Partner werden in der Regel an lokale Organisationen vermittelt und sind Teil des Interserve Country Teams, in dem sie tätig sind.

Für Ihre Platzierung wird Interserve folgende Punkte berücksichtigen:

  • Ihr persönliches Interesse für einen bestimmten Ort
  • Die Bedürfnisse und Prioritäten des Länderteams an jedem Standort
  • Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen
  • Das Bestehen geeigneter Unterstützungsstrukturen

Vermittlungsgespräche zwischen dem Bewerber, Interserve (CH) und dem Interserve Country Team laufen während des gesamten Bewerbungsprozesses und werden nach der Annahme der Partnerschaft bestätigt.

Wie werden Partner finanziert?

Wir werden mit Ihnen zusammenarbeiten, um ein Budget- und Fundraising-Ziel festzulegen, das auf Ihre Familienstruktur, das Land, in dem Sie tätig sein werden, und andere relevante Faktoren zugeschnitten ist. Wir werden Ihnen helfen, einen Trägerkreis aufzubauen, der Ihre Vision teilt, für Sie betet sowie Sie finanziell und praktisch unterstützt.

Dieses Modell widerspiegelt ein biblisches Missionsmodell und bietet Gemeinden und Gemeinschaften eine wertvolle Gelegenheit, ein realer Teil Ihres Einsatzes zu werden.

Interserve arbeitet mit jedem Partner zusammen, um sicherzustellen, dass 100% des Fundraising-Ziels vor der Abreise zugesichert ist.

Interserve verwaltet in Ihrem Namen Spenden, sendet Ihnen quartalsweise Lebenskostenvergütungen und begleicht budgetierte (Sozial-) Ausgaben in der Schweiz

Zur gegenseitigen Unterstützung der Partner haben wir einen Solidaritätsfond eingerichtet.

Wenn Ihre Arbeit eine Projektfinanzierung beinhaltet, können diese Spenden ebenfalls über Interserve(CH) verwaltet werden.

Interserve hat den Ehrenkodex der Stiftung Ehrenkodex unterzeichnet. «Das unabhängige Gütesiegel der Stiftung Ehrenkodex attestiert eine umfassende Qualität der Arbeit sowie einen sorgsamen Umgang mit Spendengeldern.»

Persönliche Spenden für Sie und/oder für Projekte sind in allen Kantonen steuerabzugsberechtigt.

Welche Ausbildung brauchen Partner?

Interserve (CH) engagiert sich dafür, dass seine Mitarbeiter vor der Abreise über eine gute biblische Grundlage verfügen und beruflich sattelfest sind.

Die Partner müssen in ihrem Beruf oder Fachgebiet qualifiziert und erfahren mindestens 2 Jahre)) sein und über Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um einen effektiven interkulturellen Dienst leisten zu können.

Je nach Ausbildung und Erfahrung, kann der Partner angehalten werden, eine zusätzliche Ausbildung im jeweiligen Fachgebiet oder im Bereich biblisches Wissen und Verständnis zu absolvieren. Dies wird im Rahmen des "Persönlichen Entwicklungsplans" im Bewerbungsprozess festgelegt.

Nachdem ein Partner aufgenommen wurde nimmt er/sie vor der Abreise an der «Interserve Orientierung» teil. Ein weiterer Orientierungskurs findet im Einsatzland statt. Zusätzlich wird ein Partner im ersten Einsatzjahr noch einen gegeben, und auch eine Internationale Orientierung Kurs absolvieren.

partner-interserve-ch